Türöffnung

Eine zugefallene Tür ist wohl ein Ärgernis, aber kein Beinbruch. Zugefallene Türen lassen sich zu 95% zerstörungsfrei öffnen. Das heisst für Sie keine Beschädigung an Türblatt, Rahmen oder Schloss.  Spätestens nach ein paar Tagen sollten Sie dieses Erlebnis vergessen haben - nur Ihren Schlüssel zukünftig nicht.

Sollte Ihre Türe jedoch abgeschlossen sein oder das Hauptschloss ist defekt, muss meistens mit zerstörenden Mitteln gearbeitet werden. 

Sicher leben in den eigenen vier Wänden

Seit einiger Zeit steigt die Zahl der Einbrüche dramatisch an. Sehr oft gelangt der Einbrecher in wenigen Sekunden ins Haus oder in die Wohnung.Fenster und Türen, die nur der Mindestnorm entsprechen, bieten nur sehr wenig bis keinen Widerstand. 

Besonders Fenster sowie Terassentüren im Erdgeschoss sind gefährdet, da der Einbrecher häufig mit guter Deckung durch Sichtblenden und Hecken, etc. rechnen kann.


Den besten Schutz bietet die moderne Sicherheitstechnik, die auch nachträglich eingebaut werden kann. In diesem Fall wären Fensterrahmensicherungen sowie Bandsicherungen an der Scharnierseite erste Wahl.

Alle Produkte werden nur am Rahmen befestigt, d.h. kein Bohren am Fenster oder Terrassentürblatt - kein Verputzen oder Nachtapezieren notwendig.


Für die Wohnungstüre empfiehlt sich ein von innen verschraubter Sicherheitsbeschlag sowie ein Querriegel mit Kernziehschutzrosette.


In Kooperation mit A&K Sicherheitstechnik in Bonn stelle ich Ihnen gerne Ihr Sicherheitspaket zusammen, denn was wir empfehlen, das montieren wir auch bei unseren Familienangehörigen.

 

Alle Absicherungen bieten den höchsten Sicherheitsstandard. 

 

Lassen Sie uns für Ihr Problem eine individuelle Lösung finden. 

Ihre Sicherheit - Ihre Entscheidung

 Zu Ihrer Info:

Abschließbare Griffe an Fenster oder Terassentüren sind kein wirksamer Einbruchschutz. Ein normales Fenster kann trotzdem aufgehebelt werden.